Vegetarische Poke Bowl Rezept

Während unsere liebe Marjorie auf Hawaii urlaubt, genießen wir in Wien eine selbstgemachte vegetarische Poke Bowl. Das hawaianische Gericht ist momentan in aller Munde. Und nicht nur in ganz Wien gehypt.
Gesund, leicht und lecker! Somit ist es das perfekte Sommer Gericht.

Vegetarische Poke Bowl | Rezept schnell, einfach, gesund, fit

Poke Bowls kommen aus der traditionellen hawaiianischen Küche. Der Bowl besteht aus einer gesunden und frischen Schüssel Reis mit jede Menge rohem, geschnittenem Gemüse und rohem Fisch oder Tofu. Poke kann sowohl als Vorspeise oder auch als Hauptgericht gegessen werden.

Die Basis ist gekochter Reis. Beliebte Zutaten für Poke Bowls sind Thunfisch, Lachs oder Tofu. Für frische Vitamine sorgen außerdem Algen, Sesam, Avocado, Edamame, Gurke und Karotte. Im Prinzip einfach alles was einem schmeckt!

Vegetarische Poke Bowl Zutaten für 2 Personen:

1 Tasse Reis
2 kleine Zucchini
2 Karotten
4 Radieschen
1 Avocado
Tofu mariniert
½ Mango

Griechisches Joghurt oder veganes Joghurt
Essig und Zitrone

 

Vegetarische Poke Bowl Rezept:

Reis kochen.

Tofu schneiden. Den Tofu kann man gerne anbraten oder roh verwenden.

Alle Zutaten in Stücke, Streifen oder dünne Scheiben schneiden. Die Zucchini mit einen Sparschäler dünn in Streifen schneiden und einrollen. So sieht das Gemüse besonders hübsch aus.

Dann in einer kleinen Schüssel das Dressing aus 2 EL Joghurt, 2 EL Essig und 1 EL Zitrone mischen.

Das Gemüse in einer großen Schüssel über Reis den Reis geben und anschließend mit dem Dressing servieren. Zum Schluss mit Hanfsamen und Kren dekorieren.

Das geht wirklich einfach und schmeckt auch noch super lecker!

Das Gericht eignet sich außerdem auch super zum Mitnehmen in die Arbeit!

Rohe Zucchini essen?

Zucchini kann man auch sehr gut roh essen. Man sollte aber lieber kleine junge gekaufte Zucchini nehmen. Bitter schmeckende sollte man auf keinen Fall essen! 

Vorsicht bei Zucchini aus dem eigenen Garten. Besonders wenn das Gemüse in der Nähe von anderen Kürbisgewächsen  wächst. Da kann es dann zu Rückkreuzungen kommen. Diese können sehr ungesund sein und giftige Cucurbitacine enthalten.

Man schmeckt es wenn eine Zucchini Cucurbitacine enthält, denn dann schmeckt das Gemüse sehr bitter. In diesem Fall sollten man sie generell nicht essen.

Vegetarische Poke Bowl | Rezept schnell, einfach, gesund, fitVegetarische Poke Bowl | Rezept schnell, einfach, gesund, fitVegetarische Poke Bowl | Rezept schnell, einfach, gesund, fit

Ähnliche Rezepte, die dir auch gefallen könnten:

Ein herrlich leichtes und somit gesundes vegetarisches Carpaccio mit roten Rüben. Außerdem schmeckt es echt lecker.

Rote Rüben Carpaccio

One Pot Pasta – Alles aus einem Topf!

Vegane Kohlrabi-Kokos-Suppe mit Matcha

 

 

Folge:
Elisabeth
Elisabeth

Hallo, ich bin die mittlere von uns drei Blogger Schwestern. Ich liebe die wunderschöne Stadt Wien, die mich jeden Tag inspiriert und aufs Neue überrascht.

Mehr von mir: Web

2 Kommentare

  1. 9. August 2019 / 15:14

    🙂 Die Poke-Bowls sind in letzter Zeit ganz schön „in“, nicht wahr?
    Ich hab zwar schon zwei oder drei dieser Bowls probiert, sie waren auch nicht schlecht, aber dieses lauwarme, eher kalte Essen, ist nicht so mein Ding.
    Deine Fotos sind wunderschön geworden!
    Komm gut in’s Wochenende und liebe Grüße
    Claudia 🙂

    • 9. August 2019 / 20:53

      Ich esse bei der Hitze gerne kalt Danke fürs Lob! Ich wünsche dir ebenso ein tolles Wochenende und ganz liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere die Speicherung meiner Daten im Rahmen der Datenschutzerklärung*