Pflegetipps für Vintage Taschen und was ihr lieber sein lässt

Damit schöne Vintage Designer Bags auch lange Lieblingsstücke bleiben, ist die richtige Reinigung und Pflege angesagt! Mit unseren Pflegetipps für Vintage Taschen und Leder bleibt die Freude dann auch lange erhalten. Natürlich freuen sich alle Taschen über die richtige Pflege.

Pflegetipps für Vintage Taschen

Pflegetipps fürs Innenleben:

Staub einfach kopfüber ausbeuteln. Auch der Staubsauger kann eine große Hilfe beim Reinigen sein, vor allem falls sich schwer erreichbarer Staub in den Ecken angesammelt hat. An der frischen Luft auslüften lassen, kann auch nicht schaden.
Flecken am besten mit einem feuchten Tuch saubermachen. Bei einer Neuanschaffung mit starken Verunreinigungen lieber ab in die Putzerei zum Experten!

Gute Idee:
Tasche für die Aufbewahrung innen ausstopfen. Dadurch bleibt ihre Form erhalten.

Schlechte Idee:
Viele stopfen ihre Designer Taschen für die Lagerung mit Zeitungspapier aus. Ich empfehle das nicht!
Die Druckerschwärze kann ihre Spuren hinterlassen. Besonders bei hellem Futter ist das dann nicht sehr schön.
Deshalb lieber mit unbedrucktem Seidenpapier oder Küchenrolle ausstopfen!

Pflegetipps für Vintage Taschen aus glattem Leder:

Leder ist wie unsere Haut und freut sich über regelmäßiges Eincremen, damit es nicht austrocknet. Am besten eine farblose Pflegecreme benutzen. Ich habe sehr gute Erfahrungen mit den Pflegeprodukten von Saphir gemacht. Auch Bienenwachs eignet sich gut und bringt jede Tasche zum glänzen. Aber es braucht meist länger zum einziehen als leichte Pflegecremes.
Farbige Cremes sollten wirklich genau die gleiche Farbe haben. Mann kann auch Cremes mischen um die Farbe zu erhalten. Das ist vor allem dann von Vorteil, wenn die Tasche ausgeblichene Stellen hat. So bekommt man wieder eine schöne Farbe hin!

Bei Flecken gehe ich zuerst mal mit einem Feuchttuch ran, das hilft meist schon. Wenn das nicht ausreicht gibt es auch spezielle Leder Reinigungs-Seifen. Aber immer vorher an einer versteckten Stelle ausprobieren, da diese auch die Farbe verändern könnten.

Schlechte Idee:
Helle, weiße oder beige Taschen lieber nicht zu nahe an Jeans tragen. Diese können auf das helle Leder ausfärben und unschöne Flecken hinterlassen.

Gute Idee:
Das Lieblingsstück hin und wieder imprägnieren, um es vor Nässe und Regen zu schützen. Ich benütze am liebsten NanoPro von Collonil.

Schlechte Idee:
Zu viel und zu oft Imprägnieren! Das kann die Poren des Leders verstopfen. Dies führt dann zu stumpfen Leder mit Grauschleier.

 

Pflegetipps für Vintage Taschen aus Rauleder:

Rauleder ist sehr sensibel und empfindlich. Das sollte man auch bei der Reinigung beachten. Flecken bekommt man mit einer speziellen Lederradiergummi sanft heraus. Immer von innen nach außen die Flecken entfernen. Mit einer Nubukbürste aufbürsten und nur mit Spray pflegen und imprägnieren.

Flecken am besten immer sofort mit einem trockenen Taschentuch wegtupfen, damit sie erst gar nicht zu sehr ins Material einziehen.

Pflegetipps für Vintage Taschen aus Epi-Leder:

Diese Taschen brauchen erstaunlich wenig Pflege. Eigentlich gar keine, da das Leder eine spezielle Beschichtung hat, weißt es Wasser und Schmutz sowieso einfach ab.
Falls man einen Fleck darauf bekommt, einfach mit einem weichem Tuch oder einem Feuchttuch abwischen. Babytücher sind da super geeignet, am besten nichts mit Alkohol drin verwenden.

 

Pflegetipps für Vintage Taschen aus Kunstleder & Canvas:

Kunstleder und Canvas lassen sich super mit einem Feuchttuch saubermachen. Wenn Stofftaschen hartnäckigere Flecken haben, am besten zu einem speziellen Reinigungsmittel greifen!

Pflegetipps für Vintage Taschen aus Lack-Leder:

Auch dieses Leder ist sehr empfindlich durch seine glatte Oberfläche. Am besten nur mit einem leicht feuchten und ganz weichem Tuch reinigen. 

Schlechte Idee:
Mit normalem Cremes für Glattleder behandeln. Dies führt meist zu hässlichen Schlieren und milchigen Flecken.

Gute Idee:
Am besten nur mit einem leicht feuchten und ganz weichem Tuch reinigen. Oder spezielle Pflegemittel verwenden.
Ich mag am liebsten die klassische Methode. Die Tasche am besten mit einem trockenen Staubtuch von Schmutz befreien. Dann mit ein paar Tropfen Wasser benetzten und mit einem sauberen weichen Tuch polieren.

Noch ein paar Nachhaltigkeit-Tipps:

Alte T-Shirts aus weicher Baumwolle eignen sich sehr gut zum Reinigen und Auftragen von Cremes. Und kaputte Strumpfhosen eignen sich gut zum Aufpolieren von Lackleder.

Tipp:

Pflege kauft man in Wien am besten beim Spezialisten. Im 3. Bezirk beim Pawlik, wird man gut beraten wird und gibt eine große Auswahl an Pflege. Ich nehme meine Handtaschen oft mit um die richtige Farbe zu finden. 

Messingteile und Verschlüsse bringt man am besten mit einem Schmuck-Reinigungstuch zum Glänzen!

Pflegetipps für Vintage Taschen und was ihr lieber sein lässt, Pflege, Leder, Taschen, Ordnung

Wie gefallen die unsere Pflegetipps für Vintage Taschen? Wie reinigst und pflegst du deine Taschen?

Ähnliche Artikel:

Vintage & Second Hand Schätze: Designer Taschen Liebe

Trenchcoat aus Leinen zum Streifen Kleid & Die richtige Pflege von Leinen!

All Black Fake Leather Outfit und Kunstleder Pflege-Tipps!

 

Die richtige Pflege für Handschuhe aus Leder!

 

 

Folge:
Elisabeth
Elisabeth

Hallo, ich bin die mittlere von uns drei Blogger Schwestern. Ich liebe die wunderschöne Stadt Wien, die mich jeden Tag inspiriert und aufs Neue überrascht.

Mehr von mir: Web

3 Kommentare

  1. 8. August 2019 / 13:10

    🙂 Liebe Elisabeth,
    die Tipps sind perfekt! Es lohnt sich wirklich „leere“ Taschen auszustopfen, damit sie ihre Form nicht verlieren. Seidenpapier ist gut. Aber man kann auch „Zip-Lock“ Tüten aufblasen und in die Taschen stecken. Oft bekommt man ja solche Dinge quasi als Füllmaterial in Päckchen und Paketen mitgeliefert. Die eignen sich gut dafür. Und wem das zu wenig „schön“ ist, der kann die Dinger ja in Seidenpapier wickeln.
    Für meine Mono-LV Taschen verwende ich zum Reinigen auch glasklaren Fensterreiniger. Der nimmt den Dreck weg und lässt das Material schön glänzen.
    Schöne Woche und ganz liebe Grüße
    Claudia 🙂

    • 8. August 2019 / 16:37

      Liebe Claudia, danke für die tollen Tipps! Ganz herzliche Grüße Elisabeth

  2. 18. August 2019 / 19:00

    Die Tipps sind echt toll. Besonders, dass man die Kombi aus Jeans und einer hellen Tasche vermeiden sollte. So hab ich mir nämlich schon mal fast eine gute Ledertasche versaut. Woran man zudem selten denkt ist das Ausstopfen der guten Handtaschen. Meistens vergesse ich das und greife nur zum Staubbeutel.

    Liebe Grüße, Milli
    (https://www.millilovesfashion.de)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere die Speicherung meiner Daten im Rahmen der Datenschutzerklärung*