Schneeberg: Ski-Wellness near Vienna

 

Der Schnee und ich stehen irgendwie auf Kriegsfuß…

Alle die mich kennen, werden jetzt denken warum denn das, sie liebt doch die schöne weiße Pracht. Das stimmt auch. Wenn es im Winter schneit bin ich glücklich und will nur noch ins Freie. In Wien schneits halt einfach zu selten und wenn es schneit sitze ich immer im Büro. Es kommt dann zumeist noch schlimmer, bis zum Wochenende ist mir der Schnee meistens schon unter den Füßen davon geschmolzen.

Dem möchte ich dieses Jahr entgegenwirken und einfach dorthin fahren wo es Schnee gibt. Ein kurzes Skiwochenende muss her. Da ich erst wieder mit dem Skifahren begonnen habe, wäre ein Hotel, mit Wellnessbereich perfekt.

Eine weitere Vorgabe war noch es soll nicht zu weit von Wien entfernt sein. So viel Auswahl gibt es da leider nicht. Wir haben nun was gefunden und küren diesen Ski/Wellnesstrip zum perfekten Kurztrip. Wohin geht es für uns nach Puchberg am Schneeberg. Dieser Ort am Fuße des höchsten Bergs Niederösterreichs befindet sich mit dem Zug nur 1,5 h Stunden von Wien entfernt. Dort gibt es auch ein Hotel, das perfekt für unseren Wellnesswunsch geeignet ist, der Schneeberghof, praktisch auch, dass er sich gleich neben dem Bahnhof befindet.

Wir haben uns eine Nacht im Schneeberghof eingemietet und das Wochenende so getimed, dass wir genügend Zeit, 2 Tage, zum Skifahren und Wellnessen hatten.

Wir brachten unser Gepäck ins Hotel, ab in die Skisachen und mit dem Taxi gings dann schnell zur Piste. Nach 3 h Skivergnügen, ließen wir uns mit einer traumhaften Massage verwöhnen. Danach genossen wir die Wellness-Oase mit Pool, Dampfbad und Sauna.

Müde gingen wir auf unser wunderschönes Zimmer zurück, um uns für das 5-Gänge-Menü frisch zu machen. Das Essen war ein Traum. So angegessen wie wir waren mussten wir natürlich auch an die Bar und noch einen Averna Sour trinken.

Wir haben super geschlafen und uns an der vielfältigen Frühstücksauswahl satt gegessen. Gut gestärkt ging es erneut auf die Skipiste. Motiviert vom Vortag fuhren wir gleich viel schneller und das eher kleine Skigebiet wurde uns schnell zu langweilig. Gut, dass wir noch das unpräparierte Gelände rund um den Sessellift getestet haben. Ich sag euch, das war ein Spaß. Leicht angetauter Tiefschnee, in dem wir versunken sind. Mit Pulverschnee bestimmt eine Challenge, aber so noch mehr. Wir waren tapfer und sind ganz langsam runtergefahren. Ziemlich ko mussten wir uns in einer Hütte stärken.

Das Skigebiet ist definitiv eine Empfehlung für Familien mit Kindern. 

Am Sonntag Abend ging es glücklich und erfrischt von der vielen frischen Luft zurück nach Wien und wir träumen bereits vom nächsten Skitrip!

 

Martina

Salut ihr Lieben! Ich bin Martina, ich mag Sommer & Wasser und Winter & ganz viel Schnee. Ich bin ein Fan vom casual chic - Schwarz und Grau sind meine Lieblingsfarben. Mein French-Touch lässt sich durch die vielen Streifenshirts in meiner Garderobe auch nicht ganz verstecken.

More Posts

Kommentar verfassen