USA: New York City – China Town – Lower East Side – Manhattan Bridge – Wall Street – Ground Zero – Part 1

Ich war noch niemals in New York, ich war noch niemals… STOPP! Ich war in New York und es war überwältigend!

Zugegeben es war nicht Liebe auf den ersten Blick, aber auf den zweiten Blick und diese Liebe hält in meinem Fall länger an. Das lag zum einen dran, dass das Erste was ich in New York gesehen habe China Town war zum anderen aber auch die vielen vielen Eindrücke, die auch etwas Zeit zum Sickern brauchten!

New York City stand schon sehr sehr lange auf meiner Reisewunschliste. Dieser Wunsch ging im April diesen Jahres endlich in Erfüllung. Reiseführer kaufen, Tipps anderer Blogger und von Freunden einholen. Es gab vieles zu recherchieren und zu planen. So eine lange Sightseeing-Liste hatte ich noch nie! Wir hatten 8 Tage Zeit für New York und ich sag euch, das war viel zu kurz!

TAG 1

Nach einem kurzweiligen 12 h Flug von Wien via Zürich nach New York JFK fanden wir uns in der Ankunftshalle wieder. Der Check-in in die USA verlief reibungslos, man weiß ja nie, ein bissl aufgeregt war ich schon. Nach dem Koffer holen gings weiter zur naheliegenden Jamaica Station von dort aus nahmen wir die Subway Linie J/Z nach Manhattan. Die Fahrt hat ca. 50 Minuten gedauert war aber nicht so schlimm, weil man viel sieht und erste Eindrücke von der Größe New Yorks erhält. Die beiden Linien fahren oberirdisch durch Queens und Brooklyn. Essex Street war unsere Ankunftsstation in Lower East Side. Erschöpft brachten wir unsere Koffer in unsere Airbnb-Unterkunft, die sehr schön gelegen war. Nach einer kurzen Pause wollten wir den späten Nachmittag noch genießen und die Gegend erkunden, nach einem kurzen Fußmarsch fanden wir uns in China wieder. Besser gesagt in New Yorks legendärem China Town. Ich habe mich sofort wie in China gefühlt. Wo war das New York, welches ich aus dem Fernsehen kannte und das ich mir vorgestellt hatte? Es war nur ein paar Schritte weit entfernt ;). China Town ist schon sehr einzigartig und darf bei keinem New York City Besuch fehlen. Es gibt leckeres Essen, günstiges Obst und Gemüse und erholsame bzw. Meridian-aktivierende/etwas schmerzhafte Massagen. Wo wir uns massieren ließen findet ihr hier

Unsere Erkundungstour führte uns weiter zum East River sowie zur Manhattan Bridge, wo wir mit Blick auf die Skyline von Brooklyn und die Brooklyn Bridge der Abenddämmerung entgegen blickten. Mit der Idee im Kopf wie ein richtiger New Yorker hier mal eine Runde entlang des East River laufen zu gehen ging es zurück in unsere Wohnung. Hungrig konnten wir natürlich nicht ins Bett und von den chinesischen Gerüchen in China Town geleitet holten wir uns noch günstigen gebratenen Reis und Nudeln mit Gemüse.

Manhattan Bridge

Für alle Sex and the City Fans: In Lower East Side findet ihr auch das Haus von Miranda und Steve aus dem Film.

TAG 2

Für unseren ersten wirklichen New York Tag hatten wir uns, um eine bessere Übersicht über Manhattan zu gewinnen, zu einer sechs-stündigen Free Walking Tour angemeldet. Diese Touren sind wärmstens zu empfehlen und werde ich bestimmt wieder machen! Man sieht in kurzer Zeit extrem viel und bekommt viele Insidertipps vom Guide. Der April macht was er will galt für unsere ganze Reisezeit. Wir starteten leider mit Nieselregen in den Tag, davon ließen wir uns nicht unterkriegen und trotzen dem Wetter mit Kopfbedeckung und Schirm. Treffpunkt war die Wall Street – endlich NY. Hm, so klein hatte ich mir die Gegend um die Wall Street aber nicht vorgestellt, dennoch alles riesige und vor allem hohe Gebäude. Unser Guide erzählte viel über die Entsehtung New Yorks und wie alles begann, sehr interessant. Rund um die Wall Street gibt es viele nette Restaurants und kleine Pubs. Am Weg nach Mitdown lag auch die Trinity Church. Mir entkam kein „Oh“ oder „Wow“, da haben wir in Europa viel eindrucksvollere Kirchen. 

Weiter gings zum Ground Zero wo nun anstatt der Twin Tower, zwei riesige Wasserbecken den früheren Standort der beiden Türme symbolisieren. Wenn man hier so steht wird man schon sehr nachdenklich und Gänsehaut überkommt einen! Am Ground Zero befindet sich der höchste Wolkenkratzer New Yorks das One World Trade Center. Dieser erwies sich immer wieder gut, um sich nach Norden und Süden zu orientieren.

Nach wie vor regnete es und wir schlenderten durch das Justizviertel der Stadt in Richtung China Town und Little Italy, wo es zu Mittag eine Stärkung gab. Little Italy ist klein aber fein. Nach dem Essen durchquerten wir SoHo (das steht für South of Housten Street), wo ich der Gruppe aufgrund der vielen tollen Geschäfte kaum noch folgen konnte! SoHo ist genau meins so viele hübsche Häuser, Galerien und Lofts. SoHo ist ein wahres Shoppingparadies hier findet ihr so ziemlich jedes Label sei es High-Street oder Luxus.

TIPP: Shppen in SoHo der 5th Avenue vorziehen!

Unsere kleine aber feine Halb-Manhattan-Reise endete am Chelsea Market, davor gings noch durch Greenwich Village und zum Cannoli Essen. Das sind sizilianische Cremerollen und sehr lecker. Das Essen in New York ist übrigens super und extrem divers. Heute chinesisch, morgen italienisch und übermorgen dann koreanisch …. jeden Tag wie es einem beliebt.

SoHo, Greenwich Village und Chelsea sind seit den 50er Jahren Anziehungspunkt für Künstler und Intellektuelle. Diese Gegenden haben mir einfach am besten gefallen und bei meinem nächsten New York Besuch möchte ich hier auch wohnen!

Tag 3 – 4 und Tag 5 – 8 folgen demnächst!

Martina

Salut ihr Lieben! Ich bin Martina, ich mag Sommer & Wasser und Winter & ganz viel Schnee. Ich bin ein Fan vom casual chic - Schwarz und Grau sind meine Lieblingsfarben. Mein French-Touch lässt sich durch die vielen Streifenshirts in meiner Garderobe auch nicht ganz verstecken.

More Posts

2 comments on “USA: New York City – China Town – Lower East Side – Manhattan Bridge – Wall Street – Ground Zero – Part 1”

  1. janavar sagt:

    Wie toll! NYC liebe ich, auch wenn ich bisher nur zweimal im Winter dort war. Mir kommt das „oh“ und „wow“ auch nicht bei den „alten“ Gebäuden dort, sondern bei den vielen Hochhäusern und Wolkenkratzern 🙂

Kommentar verfassen