Welche Sportart ist die richtige für mich?

Sporttipps Sportkleidung Yoga Schwimmen Adidas Speedo Blog

Sportmuffel adé!

Sport ist in unserer Familie nicht das große Thema. Das heißt wir sind ganz schöne Sportmuffel! Schon als Kind beschränkten sich unsere sportlichen Aktivitäten auf Radfahren, Schwimmen und Wandern. Einiges davon ist geblieben und anderes hinzugekommen.

Sport ist gesund

Sport ist gesund und macht Spaß, wenn man mal seinen inneren Schweinehund überwunden hat, wird man richtig süchtig danach. Es ist so einfach immer eine Ausrede zu erfinden, warum man heute nicht zum Yoga gehen kann oder die Laufsachen doch wieder ganz weit hinten im Kasten bleiben müssen.

Wie und warum motiviere ich mich Sport zu machen. Es tut mir einfach gut, ich fühle mich nach einer Stunde schwimmen wie neu geboren. Der Kopf wird nach einem anstrengenden Arbeitstag wieder frei. Ich fühle mich fitter, gesünder und einfach wohler. Das reicht um meinen inneren Schweinehund zu besiegen und die Tatsache von fixen Sporttagen. Ich habe mich in einen wöchentlich stattfindenden Yogakurs angemeldet und gehe 1-2x pro Woche eine Stunde schwimmen. Hört sich bestimmt nach wenig Sport an, aber für mich ist das schon eine Spitzenleistung auf der man aufbauen kann. Mit Vollzeitjob, Freunden und unserem Blog ist meine Woche eigentlich immer ordentlich verplant. 

Yoga & Schwimmen

Meine Lieblingssportarten sind definitiv das Schwimmen und Yoga. Wandern möchte ich künftig auch wieder öfter, es macht vor allem im Frühling und Herbst Spaß einen Berg zu erklimmen. Im Winter bin ich gerne im Freien und im Schnee unterwegs. Das fängt beim Skifahren an, Eislaufen am Rathausplatz ist immer ein Traum bis hin zum Schneeschuhwandern. 

Ich schwimme mittlerweile schon seit über 6 Jahren. Brustschwimmen ist voll angenehm und einfach und es macht Spaß im kühlen Nass zu sein. Seit kurzem mache ich einen Kraulkurs, das kraueln finde ich voll anstrengend und viel viel schwerer zu erlernen als gedacht. Ich frage mich schon, wann ich endlich ein Kraul-Champ bin. Das Schwimmtraining ist ein tolles und vor allem schonendes Ganzkörpertraining und es tut der Ausdauer gut. Fürs schwimmen brauche ich nur einen Badeanzug meiner ist von Adidas und eine Schwimmbrille von Speedo, ich habe eine normale sowie eine getönte für den den Sommer im Freien.

Mit dem Yoga habe ich vor 8 Jahren begonnen und ich möchte es nicht missen. Es ist ganz schön anstrengend und nicht nur so wie viele denken, dass da nur geatmet und meditiert wird. Ganz im Gegenteil es geht dem äußeren Speck an den Kragen und die innen liegende Muskulatur wird trainiert und gestärkt. Die vielen Planks, Sonnengrüße, Krieger und co. führen zu einem tollen Körper sowie einem sensationallen Körpergefühl. Am liebsten Trage ich zum Yoga eine Loggins und ein T-Shirt aus Baumwolle. Ich habe zwei Yogamatten und für den Besuch im Studio nehme ich meine Reisematte von Yoga Design Lab mit. Die Matte lege ich über die Studiomatte drüber und brauche kein Handtuch. Die Matte ist super, da sie rutschfest ist auch super für Hot Yoga geeignet.

Meine Lieblingssportarten kann ich auch super im Winter ausführen! 

Mein Tipp wie man vom Sportmuffel zum Sportler wird, ist einfach verschiedene Sportarten ausprobieren. Es gibt so viele Möglichkeiten und es ist für jeden etwas dabei!

 

Sporttipps Sportkleidung Yoga Schwimmen Adidas Speedo Blog

Sporttipps Sportkleidung Yoga Schwimmen Adidas Speedo Blog

Sporttipps Sportkleidung Yoga Schwimmen Adidas Speedo Blog

Sporttipps Sportkleidung Yoga Schwimmen Adidas Speedo Blog

Sporttipps Sportkleidung Yoga Schwimmen Adidas Speedo Blog

Sporttipps Sportkleidung Yoga Schwimmen Adidas Speedo Blog

Sporttipps Sportkleidung Yoga Schwimmen Adidas Speedo BlogSporttipps Sportkleidung Yoga Schwimmen Adidas Speedo Blog

Yogamatte: Mangolds Yoga Lab | PR-Sample
T-Shirt: Adidas Stella McCartney
Loggins: Adidas

Badeanzug: Adidas
Schwimmbrille: Speedo

Martina

Salut ihr Lieben! Ich bin Martina, ich mag Sommer & Wasser und Winter & ganz viel Schnee. Ich bin ein Fan vom casual chic - Schwarz und Grau sind meine Lieblingsfarben. Mein French-Touch lässt sich durch die vielen Streifenshirts in meiner Garderobe auch nicht ganz verstecken.

More Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.