Dauerhafte Haarentfernung mit Philips Lumea | Testbericht

 

 

Schöne glatte Haut, das wäre ein Traum.

 

Mit dem Philips Lumea Prestige geht das ganz einfach! Bis zu 8 Wochen haarfreie und glatte Haut werden versprochen. Das Gerät sendet sanfte Lichtimpluse an die Haarwurzeln, so dass diese mehr oder weniger einschlafen und das Nachwachsen von Haaren verhindert wird.

Mit dem Smart Sensor kann für jeden Hautton individuell aus fünf Intensitätsstufen die Passende gewählt werden. Damit jede Körperpartie richtig angesprochen wird, sind im Lieferumfang vier speziell geformte Aufsätze enthalten. Der Philips Lumea Prestige kann kabellos und kabelgebundenen verwendet werden. Für ein perfektes Ergebnis sind pro Behandlung lediglich vier Schritte notwendig. So einfach und praktisch war die Haarentfernung zuhause in den eigenen vier Wänden noch nie!

Philips Lumea Prestige ist die Komplettlösung für eine effiziente und dauerhafte IPL-Haarentfernung für den ganzen Körper.

 

Marjorie’s Fazit:
Nach etwa zwei Anwendungen hatte ich den Dreh heraus! Ansetzen, drücken, blitzen und in rund 10 Minuten bin ich mit Achselhöhlen, Bikinizone und Beine fertig. Zuerst war ich skeptisch und hatte Bedenken, ob es Folgeschäden oder ähnliches geben kann. Darauf hin habe ich mich ein bisschen schlau gemacht, Erfahrungsberichte von älteren Modellen plus aktuelle Rezessionen gelesen. Meine Bedenken sind schnell verflogen, vor allem als ich nach der dritten Anwendung schon einen deutlichen Unterschied erkennen konnte. 

Ich habe mir die Handy-App herunter geladen, um einen guten Überblick für die einzelnen Steps und Termine zu bewahren. Mit ein paar zusätzlichen Infos & Tipps zur Bedienung stand mir die App super zur Seite. 

Nach der vierten Anwendung – sprich nach rund 8 Wochen – hat sich bei mir ein sehr gutes Ergebnis gezeigt. Ab der vierten Einheit werden laut App die Abstände immer größer und ein wiederholtes Blitzen ist erst wieder nach rund 4-8 Wochen notwendig. Daran habe ich mich allerdings nicht gehalten und zwei Wochen darauf wieder den Lumea angewendet, denn zu 100 Prozent war ich noch nicht zu frieden. Nach der fünften Behandlung konnte ich ein sehr gutes Ergebnis erkennen. Ein paar Härchen sind da und dort noch zu sehen, denn mit der Koordination ist es nicht so easy. Missen möchte ich meinen Lumea nicht mehr! Aber ein bisschen Geduld ist Voraussetzung, denn ein Erfolgt stellt sich erst nach einem längeren und vor allem regelmäßigen Behandlungszeitraum ein.

Elisabeth’s Fazit:
Die Anwedung des Philips Lumea ist recht einfach und geht schnell. Ich bin vom Hauttyp hell und sensibel, dennoch verträgt meine Haut das Lasern ohne Irritationen. Bei den dunkleren Häarchen funktioniert es sehr gut, man ist deutlich länger haarfrei. Die fast durchsichtigen Häarchen auf meinen Beinen zeigen sich jedoch unbeeindruckt vom Lumea. Da muss dann doch noch immer der Epillierer herhalten!

Da ich auch viele Muttermale habe, muss ich hier besondere Vorsicht walten lassen. Muttermale dürfen nicht geblitzt werden, die dunklen Male würden einen Großteil der Lichtenergie absorbieren, so dass zuwenig davon in den Haarwurzeln landen würde. Das kann im schlimmsten Fall sogar schmerzhaft und gefährlich werden, es könnte zu Verbrennungen der melaninreichen Bereiche kommen! Wenn man den Lumea richtig verwendet und alle Hinweise beachtet, funktioniert die Methode zuhause sehr gut.  

Martina’s Fazit:
Wer kennt es nicht das Problem mit dem Rasieren und dem Sugaring. Wieso wachsen diese Härchen bloß immer nach, wo wir diese doch so gar nicht haben wollen.

Gut, dass es den Philips Lumea gibt, ich habe das Gerät zwei Monate lang getestet und bin sehr zufrieden. Die Haare an den Beinen und den Achseln wachsen viel langsamer nach und an ein paar Stellen überhaupt nicht mehr. Für die Anwendung braucht man etwas Geduld, aber es macht auch Spaß. Ab und an ziept es ein bisschen, wenn man ein Haar mit dem Laser verbrennt, das ist aber nicht schlimm. Ich bin bisher sehr zufrieden und werde brav weitermachen und hoffentlich wird den lästigen Härchen bald der Gar ganz aus gemacht!

 

So einfach kann sanfte Haarentfernung sein!

 

       

Das Produkt wurde uns liebenswürdigerweise von Philips zur Verfügung
gestellt. 
Merci und Dankeschön!

Vienna Fashion Waltz

Alle guten Dinge sind drei, daher befüllen wir - Martina, Elisabeth und Marjorie - diesen Blog mit viel Liebe und unseren Alltagsgeschichten. Drei steirische Schwestern die in Wien Fuß gefasst haben und die schöne Stadt als Dreh- und Angelpunkt genießen.

More Posts - Website

4 comments on “Dauerhafte Haarentfernung mit Philips Lumea | Testbericht”

  1. happyface313 sagt:

    🙂 Danke für das Testergebnis.
    Ich habe mal vor langer Zeit ein Philips Lumea für kurze Zeit von einer Freundin gehabt, konnte aber keinerlei Erfolge erkennen. Vor allem finde ich, dass man hier im Winter anfangen muss, um im Sommer „Haar-frei“ an den Beinen zu sein.
    Deshalb enthaare ich klassisch mit einem Epilierer, mit dem ich vollauf zufrieden bin.
    Schönen Sonntag und liebe Grüße 🙂

    1. Marjorie sagt:

      Um wirklich gute Erfolge erkennen zu können, sollte man tatsächlich rechtzeitig vor dem Sommer anfangen – Winter ist da wohl ein sehr guter Tipp. Da sich doch immer wieder ein paar Härchen quasi verstecken und es schwierig ist immer alle Bereiche abzudecken, heißt es dran bleiben und nicht aufgeben. Regelmäßigkeit lohnt sich und macht sich bezahlt. Ganz Haarfrei braucht seine Zeit!
      Ich bin allerdings froh den Epilierer verstaut zu lassen, denn für mich war dies immer eine große Tortur, die mit mega Schmerzen verbunden war! Da ist mir der Philips Lumea ein viel besserer Begleiter 🙂

      Sonnige Grüße
      Marjorie

  2. Sandra sagt:

    Hey, erst einmal ein großes Lob für eure Artikel und die liebevoll gestalten Fotos!

    Ich selber nutze IPL bereits seit über einem Jahr und ich kann nur bestätigen, dass man eine gewisse Vorlaufzeit für gute Ergebnisse braucht… Gute 3 Monate sollte man einplanen, da habe ich zumindest sehr gute Erfahrungen gemacht… Das ist auch insofern gut, da die meisten Hersteller (zumindest Braun und Philips) das Geld auch noch nach 3 Monaten zurückgeben, sollte man unzufrieden sein. Die Geräte sind immerhin nicht billig, aber ich bereue es absolut nicht. Mein Gerät ist das Geld auf jeden Fall wert 🙂

    VG, Sandra

    1. Marjorie sagt:

      Liebe Sandra,
      vielen lieben Dank für dein positives Feedback zu unserem Blog und deinem super tollen Input. Das mit der Rückgabegarantie ist noch ein toller Hinweis für alle die Interesse an einer kleinen Investition haben und noch unsicher sind. Ich möchte meinen Lumea auch auf keinen Fall mehr hergeben – durchhalten zahlt sich wirklich aus 🙂

      Alles Liebe,
      deine VFW-Sisters

      Marjorie, Elisabeth & Martina

Kommentar verfassen