Original Wiener Apfelstrudel | Backkurs + Rezept

 

Original Wiener Apfelstrudel

 

Original Wiener Apfelstrudel selber backen

 

Frisch, saftig und süß ist der Apfelstrudel. Seine Wurzeln liegen in Ungarn und Tschechien. In Österreich wurde er erprobt, verfeinert und zudem gemacht was er jetzt ist, nämlich ein Klassiker der Wiener Süßspeisenküche. Das wohl beste Stück in der ganzen Stadt bekommt man in den Landtmann Kaffeehäusern – hier ist Tradition ganz groß geschrieben und der Apfelstrudel wird mit großer Sorgfalt in liebevoller Handarbeit hergestellt. Selbstgemacht schmeckt immer am besten, so schön heißt es zumindest. Jegliche Tipps & Tricks rund um den perfekten Apfelstrudel gibt es beim Apfelstrudel Backkurs in der Hofbackstube des Café Residenz im Schloss Schönbrunn. Wir durften mit dabei sein und das Strudel backen von den Meistern lernen. Vom geschmeidigen Strudelteig und der Strudelfülle bis hin zum hauchdünn ziehen und rollen, wurde uns alles gelernt inklusive viel Spaß. Wer nicht auf Teig kneten und mehlige Hände steht, der gönnt sich einfach bei der Strudelshow ein fertiges Stück!

 

Original Wiener Apfelstrudel Rezept

– Strudelteig:
250 g Mehl Type 700 glatt
Prise Salz
1 Ei
100 g lauwarmes Wasser
20 g Öl

– Fülle:
100 g Semmelbrösel
50 g Butter
140 g Feinkristallzucker
10 g Zimt
170 g Rosinen (je nach Belieben)
Zitronensaft einer halben Zitrone
ca. 1 kg saure Äpfel geschält, entkernt und in Scheiben geschnitten
Schuss Rum

– Zubereitung:
Alle Zutaten zu einem weichen Teig kneten, bis sich der Teig von den Händen und vom Tisch löst. Den Teig zu einer Kugel formen, mit Öl bestreichen und 20 bis 30 Minuten rasten lassen. Den Teig auf einem bemehlten Tuch ausrollen, mit den Handrücken hauchdünn ausziehen und mit Butter bestreichen.

Für die Fülle zuerst Butter in der Pfanne erhitzen, die Semmelbrösel beimengen, goldbraun rösten und abkühlen lassen. Feinkristallzucker und Zimt vermengen. Danach einfach alle weiteren Zutaten für die Fülle gut vermengen.

Den ausgezogenen Teig mit der Fülle bestreuen, dicke Ränder wegschneiden und mit dem Tuch vorsichtig einrollen. Den Strudel auf ein mit Butter bestrichenes Backblech rollen und bei ca. 190° C goldbraun backen.

– Tipps:
Den Teig richtig gut und lange kneten, damit er richtig geschmeidig wird. Wer eine Küchenmaschine statt den Händen bevorzugt, sollte den Teig rund 10-15 Minuten kneten lassen.
Die Äpfel schälen und halbieren, ein weiteres Mal der Länge nach teilen und dann erst feine, als auch grobe Stücke schneiden – so entsteht der besonders saftige, aber dennoch bissfeste Geschmack.
Die Fülle nicht über den ganzen Teig verteilen, sondern wie eine Mauer am unteren Ende des Teiges aufstellen (siehe Bild).
Nach dem Backen den Strudel sofort mit heißer Butter bestreichen.

 

‚Mit viel Liebe gemacht!‘ lautet die Geheimzutat bei jedem Apfelstrudel.

 

fashion-food-lifestyle-blog-wien-austria-oesterreich-www-viennafashionwaltz-com-original-wiener-apfelstrudel-rezept-backkurs-cafe-landtmann-1-von-35fashion-food-lifestyle-blog-wien-austria-oesterreich-www-viennafashionwaltz-com-original-wiener-apfelstrudel-rezept-backkurs-cafe-landtmann-6-von-35

fashion-food-lifestyle-blog-wien-austria-oesterreich-www-viennafashionwaltz-com-original-wiener-apfelstrudel-rezept-backkurs-cafe-landtmann-25-von-35

fashion-food-lifestyle-blog-wien-austria-oesterreich-www-viennafashionwaltz-com-original-wiener-apfelstrudel-rezept-backkurs-cafe-landtmann-29-von-35

 

Merci und dankeschön! 
Café Landtmann

 

Marjorie

Hej! Ich bin Marjorie, quasi 'the little sis' der Vienna Fashion Waltz Schwestern. Grau, blau und schwarz sind die Hauptfarben meiner Kleider, aber sonst treibe ich es gerne bunt & chaotisch.

More Posts - Website

Kommentar verfassen