– Food Monday – Pilzzeit: Panierte Steinpilze

Dieser verregnete Sommer bereitet keine Badefreuden, der Regen tut aber zumindest dem Wald gut. Es gibt heuer so viele tolle Pilze. Ich bin froh, dass unser Papa so gerne in den Wald geht und immer mit einem Korb an Steinpilzen, Eierschwammerln und Parasol nach Hause kommt.

Panierte Steinpilze

Panierte Pilze gehen sehr einfach, das aufwändige ist eigentlich nur das panieren.

Die Pilze nicht waschen, einfach nur gut abputzen.

Zutaten für die Panade:
1 Teller mit Mehl befüllen – 1 Teller mit Ei (versprudeln und gut salzen und pfeffern) – 1 Teller mit Paniermehl

Öl zum Herausbacken

Beilagen zu den Pilzen:

Eigentlich reicht eine leckere Kräuter-Knoblauch-Sauerrahmsauce, ich mag dazu am liebsten Kartoffel-Vogerl-Salat mit viel Kernöl. Grüner Salat passt auch hervorragend dazu.

Panierte Steinpilze_1

Geht ihr auch gerne in den Wald zum Pilze sammeln oder esst ihr sie auch lieber, so wie wir?

Martina

Salut ihr Lieben! Ich bin Martina, ich mag Sommer & Wasser und Winter & ganz viel Schnee. Ich bin ein Fan vom casual chic - Schwarz und Grau sind meine Lieblingsfarben. Mein French-Touch lässt sich durch die vielen Streifenshirts in meiner Garderobe auch nicht ganz verstecken.

More Posts

7 comments on “– Food Monday – Pilzzeit: Panierte Steinpilze”

  1. Reni sagt:

    Meine Oma hat früher immer panierten Parasol gemacht. Der schmeckt auch extrem lecker. Hatte ich schon etwa 30 Jahre nicht mehr ;-(
    lg, Reni

    1. Rougefleur sagt:

      Das beste Schnitzel überhaupt!

  2. Mhmmmm, ich liiiebe panierte Steinpilze! Aber auch getrocknet und später zu einem Risotto verarbeitet, sind sie einfach spitze! 🙂 Allerdings muss ich meine Pilze „leider“ immer selber sammeln gehen, Deshalb hab ich auch eine kleine Pilzkunde auf meinem Blog zusammengestellt! http://wp.me/p4k7Gc-mG
    Ligrü, Heike

    1. Rougefleur sagt:

      Selber sammeln is super…geht sich bei mir halt oft net aus!

  3. Kevin Weis sagt:

    Das sieht super lecker aus! Ich liebe Pilze hab aber so gut wie keine Ahnung davon 🙁 Werd wohl mal die Pilzkunde von Heike checken müssen.. 😉 Gruß

Kommentar verfassen