Bunter Bulgur

Bulgur ist ein Hauptnahrungsmittel in der Türkei, sowie im Vorderen Orient! Schmeckt aber auch hier zu Lande hervorragend …

Zutaten (für 2 Personen):
1 kleine Tasse Bulgur
2 kleine Tassen Wasser
Suppengewürz
2 Karotten
1 kleine Zucchini
Zuckerschoten
Salz & Pfeffer
nach Belieben Sojasoße

Tofu und/oder Fleisch
Paprika- und Currypulver
Butter

Zubereitung:
Der Bulgur wird mit der doppelten Menge Wasser rund 15 Minuten bei niedriger Hitze gegart – dieses Verfahren ist sicher jedem vom Reiskochen bekannt! Ich gebe noch einen Espressolöffel Salz, sowie Suppenwürze dazu.

Während dessen die Karotten in Stifte schneiden und zum Bulgur ins Töpfchen werfen, dann werden sie noch knappe 10 Minuten bißfest gedämpft.

Den Tofu mit ein wenig Sojasoße beträufeln und mit Paprika- und Currypulver einreiben (wer ihn besonders cross haben mag, kann noch Mehl darüber stauben). In einer Pfanne mit wenig Öl scharf anbraten. Einmal wenden und auf einem Küchenpapier abtropfen lassen. Nun genau in dieser Pfanne (der Geschmack von Paprika- und Currypulver duftet bereits herrlich) das restliche Gemüse scharf anbraten.

Nebenher noch das Fleisch – ich habe Pute genommen – in einer weiteren Pfanne auf allen Seiten gut anbraten. Salzen und Pfeffern nicht vergessen. Zum Schluß ein Stückchen Butter darauf zergehen lassen, gibt laut Fleischessern eine besonders feine Note.

Das noch knackige Gemüse nun zum bereits fertig gekochten Bulgur-Karotten-Gemisch geben.
Unterrühren – abschmecken – et voila – ein buntes Menü ist fertig!

1 Bulgurgemüse 6 Bulgurgemüse mit Tofu 7 Bulgurgemüse mit Fleisch

Marjorie

Hej! Ich bin Marjorie, quasi 'the little sis' der Vienna Fashion Waltz Schwestern. Grau, blau und schwarz sind die Hauptfarben meiner Kleider, aber sonst treibe ich es gerne bunt & chaotisch.

More Posts - Website

4 comments on “Bunter Bulgur”

  1. Patricia sagt:

    Sieht lecker aus, muss ich mir gleich merken für mein “ ich esse gesund challenge“ 😀

    1. Marjorie sagt:

      Dann i(s)st das sicher genau das Richtige! Vielleicht noch als kleiner Tipp: Nicht alles anbraten, sondern eher düsten…

  2. janavar sagt:

    Lecker! Ich liebe Bulgur! 🙂

    1. Marjorie sagt:

      Das ist wirklich so ein schnelles, einfaches und mega leckeres Gericht – ich liebe Bulgur in allen möglichen Variationen 🙂

Kommentar verfassen