Beauty-Tipp #2 – Gesichtsreinigung

Wie sieht die richtige Gesichtsreinigung aus?

Oberstes Gesetz lautet 2x täglich [morgens & abends]!
Sanft und dennoch gründlich, damit die Haut strahlen kann und frei von Schmutz und Make-up-Rückständen ist. Die Gesichtsreinigung sollte zu einem täglichen Ritual werden, vor allem wenn die Haut tagsüber mit Make-up und Gefolgschaft verschönert wurde.
STOP! Ich spreche von Gesichtsreinigung und nicht von Make-up-Entfernung, das sind zwei grundverschiedene Anwendungen. Zweitere werde ich noch in einem eigenem Beauty-Tipp-Artikel vorstellen.

Zurück zum eigentlichen Inhalt: Die Gesichtsreinigung ist von der Beschaffenheit der Haut abhängig und für jeden Typ gibt es eine eigene Kombination oder auch Texturen (Trockene-, Normale-, Mischhaut und auch Reife Haut).

!! Ein No-Go sind Seife oder Duschgel, denn diese sind viel zu aggressiv für eine sanfte Reinigung der empfindlichen Gesichtshaut. Das natürliche Wasser zählt leider alleine auch nicht zur optimalen Gesichtsreinigung, denn dies ist nicht ausreichend um die Haut von Fett, Schmutz oder dgl. zu befreien  !!

Reinigungsmilch und das dazu passende Tonic sind am weitesten verbreitet, aber darüber hinaus gibt es auch noch schäumende Waschgels, Lotionen und Reinigungstücher.

Welches Produkt eignet sich nun am besten?

Als erste Empfehlung kann ich sagen:
Ab in den Beautymarkt und beraten lassen, denn jede Haut hat andere Bedürfnisse!

Der Klassiker schlichtweg ist als erster Schritt die Reinigungsmilch – kann sanft mit den Fingern oder auch mit einem Wattepad aufgetragen werden. Abgenommen wird diese dünne Schicht mittels einem trockenem oder leicht feuchtem Wattepad. Andere Möglichkeit ist auch das Gesicht mit lauwarmen Wasser abzuwaschen, jedoch kann dies je nach Wasserquelle Kalkablagerungen hinterlassen. Als zweiter Schritt folgt sogleich das Tonic bzw das Gesichtswasser, welches ebenfalls direkt mit einem Wattepad auf der Haut verteilt wird.
Tipp: Für empfindliche und trockene Haut unbedingt Produkte ohne Alkohol verwenden.

Für die öligere Haut oder auch Mischhaut wird oft eine porentiefere Reinigung empfohlen, hier eignen sich besonders gut aufschäumende Waschgels. Die Anwendung geht auch mit dieser Methode recht schnell von statten – einfach Gesicht leicht mit Wasser benetzen und das Gel sanft einmassieren. Ein sauberes, freies und frisches Gefühl entsteht nach der Reinigung.

Bei wem es schnell gehen soll, der kann zu Reinigunsgtücher greifen. Diese sind bereits in einer Lotion getränkt und reinigen mit nur einem Wisch. Schnell, gründlich und schonend ist auch hier die Devise! Auf einem Wochenendtripp oder einer Rundreise sind die Reinigungstücher mit Sicherheit ein perfekter Begleiter.

Zahlreiche Produkte stehen auch in diesem Segment zur Verfügung:

 

Alle hier aufgelisteten Produkte sind bei Douglas erhältlich!

Marjorie

Hej! Ich bin Marjorie, quasi 'the little sis' der Vienna Fashion Waltz Schwestern. Grau, blau und schwarz sind die Hauptfarben meiner Kleider, aber sonst treibe ich es gerne bunt & chaotisch.

More Posts - Website

2 comments on “Beauty-Tipp #2 – Gesichtsreinigung”

  1. Patricia sagt:

    Ich bin seit der Glossybox total begeistert vom AOK Peeling. Man sieht bei mir wirklich eine totale Besserung der Haut. Das dies aber nur 1-2 Mal in der Woche anzuwenden ist, verwende ich für jeden Tag ein Reinigungsgel von La Roche Posay. Suepr mild und perfekt für meine Haut!

    1. Marjorie sagt:

      Das Aok Peeling hatte ich auch in meiner Glossybox und muss zugeben, dass ich sehr begeistert bin – einfach wirklich ein tolles Produkt, auch wenn es kein High-End ist. La Roche Posay soll ebenfalls hervorragende Produkte führen! Ich habe gerade Clinique und Helena Rubinstein in Verwendung – jede Haut braucht etwas anderes und das richtige zu finden ist eine große Herausforderung – für mich zumindest *grins*

Kommentar verfassen