Go Back Email Link

Nussecken

Marjorie
Nussecken mit leckeren Mürbteigboden und Schokoglasur
Gericht Nachspeise
Land & Region Österreich

Zutaten
  

Mürbteig

  • 300 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 130 g Zucker
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 2 Eier
  • 130 g zimmerwarme Butter

zum Bestreichen

    Nussmasse

    • 200 g Butter
    • 3 EL Wasser
    • 2 EL Rum
    • 200 g brauner Zucker
    • 1 Pkg. Vanillezucker
    • 400 g Walnüsse (oder je nach Belieben)

    Glasur

    • Schokolade
    • Kokosöl

    Anleitungen
     

    • Für den Boden alle Mürbteig-Zutaten vermengen und so lange kneten bis ein geschmeidiger Teig bzw. Kugel entsteht. Diesen am Besten zwischen zwei Butterpapierbögen ausrollen (ca. 0,5 cm hoch). Ein Backblech mit Butter einfetten und mit Mehl bestäuben, den Teig vorsichtig auf das Backblech heben und bei Bedarf noch ein wenig verteilen.
    • Den Teig dünn mit Marillenmarmelade bestreichen, wenn diese nicht zur Hand ist oder ein etwas säuerlicher Geschmack bevorzugt wird – eignet sich hervorragend Ribiselmarmelade.
    • Butter, Wasser, Zucker und Vanillezucker in einem Topf schmelzen (nicht kochen), sodass sich der Zucker auflöst. Die Nüsse zugeben und gut vermischen. Die Nussmasse gleichmäßig auf der Marmelade verteilen.
    • Im vorgeheizten Backofen bei 175° Ober/Unterhitze ca. 20 – 30 Minuten backen (auf der mittleren Schiene). Mit einem Stäbchen eine Probe machen, klebt nichts mehr daran ist der Kuchen fertig.
    • Aber Achtung: Nicht zu lange backen, sonst werden die Nussecken zu trocken und lassen sich nicht mehr so gut schneiden. Auf dem Blech erkalten lassen und in Dreiecke schneiden.
    • Die Schokolade mit Kokosöl (so viel dazugeben, dass eine zähflüssige Masse entsteht) im Wasserbad schmelzen lassen. Entweder nur die Spitzen oder die Kanten in die Schokoladenglasur tunken.
    Keyword Mehlspeise