Go Back Email Link

vegane bzw. laktosefreie Halbmonde

Marjorie
Halbmonde schmecken besonders zart und saftig, da sie mit viel Nüssen, Schokolade und Kakao daher kommen. Sie ähneln ihrem großen Bruder den Brownies, sind aber ausgeprochen fluffig & flaumig.
Backzeit 30 Min.
Arbeitszeit 30 Min.
Gericht Nachspeise
Land & Region Österreich

Zutaten
  

  • 250 g Nüsse gemahlen
  • 250 g Mehl glatt
  • 250 g Rohrzucker
  • 1 Pkg Backpulver
  • 1 Pkg Vanillezucker
  • 1 Msp Zimt gemahlen
  • 1 Prise Salz
  • 3 EL Kakaopulver
  • 50 g Butter/Margarine pflanzlicher Basis: zB Alsan oder Alpro Soja
  • 150 ml Milch pflanzlicher Basis: zB Soja, Mandel oder Reis
  • 150 ml Mineral
  • 100 g Schokolade

Zuckerglasur

  • 250 g Staubzucker
  • 2 EL Zitronensaft
  • 3 EL Wasser

Anleitungen
 

  • Alle trockenen Zutaten in eine Rührschüssel geben und miteinander vermischen. Dann langsam das Mineral zugeben und gründlich mit dem Mixer verrühren bis eine homogene bzw. klumpenfreie Masse entsteht. Die Margarine entweder in einem Topf oder in der Mikrowelle zerlassen, darin dann die Schokolade schmelzen, leicht überkühlen lassen und danach vorsichtig unter den Teig heben.
  • Den Ofen auf 180 Grad vorheizen. Die Masse in ein Backblech füllen, das entweder bereits eingefettet oder mit Backpapier ausgelegt ist. Die Backzeit kann je nach Backofen variieren – bei Ober-/Unterhitze ca. 25-35  Minuten backen.
  • Wenn der Kuchen ausgekühlt ist, dann in ca. 4 cm breite Streifen schneiden und von diesen mit einem runden Keksausstecher oder einem Glas Halbmonde abstechen.
  • Für die Zuckerglasur den Staubzucker mit dem Zitronensaft und dem Wasser aufschlag – nach Belieben kann der Zitronensaft durch Rum ersetzt werden. Die Glasur in einen Spritzsack mit einer besonders feinen Tülle füllen. Die Glasur auf die Halbmonde zuerst nur am Rand aufspritzen, ein bisschen fest werden lassen und danach erst komplett füllen und mit buntem Streusel oder Sternen verzieren.
  • Tipp: Wenn es besonders schnell gehen soll, dann kann der ausgekühlte Kuchen komplett mit der Glasur bedeckt werden, trocknen lassen und davon dann die Halbmonde abstechen! Einziges Manko, die Ränder der Halbmonde sehen dann nicht ganz so hübsch aus, da an der Glasur Bruchstellen entstehen. Lecker ist es aber dennoch!

Notizen

 
Tipp:
Wenn es besonders schnell gehen soll, dann kann der ausgekühlte Kuchen komplett mit der Glasur bedeckt werden, trocknen lassen und davon dann die Halbmonde abstechen! Einziges Manko, die Ränder der Halbmonde sehen dann nicht ganz so hübsch aus, da an der Glasur Bruchstellen entstehen. Lecker ist es aber dennoch!
Keyword Brownies