Hello Lockdown 2.0, Bye Bye Fall

Die Zeit rennt förmlich … war es erst Anfang des Jahres und für jeden ein Neuer sowie erfolgreicher Start in das Jahr 2020, ging es turbulent über in einen Lockdown. Danach folgte ein unbeschwerter Sommer und jetzt neigt sich das Jahr auch schon wieder der festlichen Weihnachtszeit zu und somit auch Silvester als dem krönenden Abschluss.

Lockdown

Happy 2020 mit Kehrtwende

Keiner von uns hätte wohl erwartet, was das Jahr 2020 mit sich bringt. Für mich kam die Kehrtwende am Freitag, den 13. März, als wir im Büro über die ersten Maßnahmen für einen möglich bevorstehenden Lockdown gesprochen haben. Kurz danach war er auch schon da!

War es anfänglich noch ungewohnt, im Homeoffice zu arbeiten, wurde es wenige Tage später schon zur Gewohnheit. Zum Ende hin wollte ich fast gar nicht mehr ins Büro zurückkehren, denn mein zu Hause gab mir Sicherheit. Eine Sicherheit, die ich Anfang Mai, wo noch alles ungewiss war, nicht missen wollte.

Homeoffice & Kurzarbeit waren im ersten Lockdown die besten Freunde. Um ehrlich zu sein, für mich persönlich nicht gerade die größte Freude. But #staypositive, denn „alles Schlechte hat auch sein Gutes“.

Lockdown 2.0

Nach einem wunderschönen Sommer folgt ein farbenfroher Herbst und mit ihm stetig steigende Covid-Zahlen. Die Folge daraus war ganz klar:
Bye Bye Fall, Hello Lockdown 2.0.

Die folgenden drei Wochen sind wieder mit harten Maßnahmen verbunden, um uns hoffentlich so rasch als möglich aus einer prekären Situation zu manövrieren. Für viele von uns geht es wieder von vorne los! Homeoffice again!

5 Dinge, die uns im Lockdown 2.0 Freude bereiten

Da die Zeit meist viel zu schnell vergeht, ist es umso wichtiger, die besonderen Momente festzuhalten und richtig zu genießen. Wir haben uns 5 Dinge überlegt, die uns im Lockdown 2.0 eine Extraportion an Freude bereiten:

  1. Ein schönes zu Hause.
    So viel Zeit wie in diesem Jahr haben wir bestimmt noch nicht in unseren eigenen vier Wänden verbracht. Daher ist es umso wichtiger, dass wir uns wohlfühlen. Mach es dir gemütlich, lass es dir richtig gut gehen und sorge mit Bildern, flauschigen Decken & Co für ein Wohlfühl-Ambiente. Sprich, es ist Interior-Time.
  2. Eine Stressfreie-Zone.
    Von A nach B nach C, um alles zu organisieren, sorgt für Stress. Lehne dich zurück und gehe es ruhig an. Weihnachten wird dieses Jahr ohnehin anders, als wir es uns erwarten. Nimm dir daher Zeit! Für dich, nur für dich selbst! Du hast auch davon schon genug, dann lass deiner Kreativität freien Lauf. Vielleicht bastelst du in diesem Jahr deinen ersten DIY-Adventskranz. Die noch fehlenden Kerzen bekommst du bestimmt bei deinem nächsten Großeinkauf im Supermarkt und im Härtefall ganz bestimmt online. Lass den Trubel Trubel sein und genieße jede freie Minute. Stress ade!
  3. Dein Körper ist dein Kapital.
    Das hören wir meist bei den Profi-Sportlern, dies gilt aber auch für uns als Normalsterbliche. Fitness hier, Yoga da, keine Ausrede mehr, jetzt hast du bestimmt Zeit dazu, dass zu machen, was sich für dich und deinen Körper gut anfühlt. Und wenn es nur der Spaziergang rund um den Block ist. Du bist ein absoluter Sportmuffel und fragst dich, was jeder daran findet? Probiere es aus, nur so kannst du es herausfinden. Doch nicht deines? Nachvollziehbar. Wie wäre es dann mit gesundem, wertvollem und selbstgekochtem Essen? Auch nicht. Vielleicht kann dich die Erinnerung an den süßen Duft aus Omas Backstube locken? Mit Weihnachtskeksen kann man schließlich nie früh genug anfangen. Und wer selbst bäckt, kann den Geschmack ganz seinen eigenen Vorlieben anpassen und somit die Freude ins Unermessliche steigen lassen.
  4. Fashion is the Key.
    Es ist Zeit, um unsere olden Klamotten auszutragen, denn aktuell verlassen wir so und so nicht das Haus. Stopp! Auch im Homeoffice dürfen wir uns chic machen, denn das machen wir doch ohnehin nur für uns ganz persönlich. Ist diese Ausrede noch nicht genug, dann hast du bestimmt hier und da auch einmal ein Zoom-Meeting in dem du dich gerne wohlfühlen möchtest und das tun wir definitiv in schönen Klamotten. Und ganz bestimmt hast auch du bereits im erste. Lockdown deinen Kleiderschrank sortiert und ausgemustert, daher ist Platz für etwas Neues. Yeah, it’s time for Online Shopping!
  5. Gesellschaft.
    Dass wir keine großen Partys mit zahlreichen Freunden schmeißen können, sind wir mittlerweile schon gewohnt. Da kommt dein ernannter Lockdown-Buddy genau zur rechten Zeit. Eine Person ist dir aber immer noch nicht genug? Dann lass Facetime und WhatsApp-Chat wieder dein bester Freund sein, denn auch so können wir uns gefühlt in alle Wohnzimmer der Welt setzen.

Lost time is never found again.

– Benjamin Franklin –
Lockdown
Lockdown

Nordgreen Watch
Lockdown

Nordgreen Watch Uhr

Sonnenbrille: Polaroid
T-Shirt mit Schulterpolster: H&M
Lederjacke: Esprit
Jeans: Esprit
Boots: Marc O’Polo
Armbänder: New One
Uhr: Nordgreen (Modell: Native, Veganes Leder Taubengrau)


Lockdown
Folgen:
Marjorie
Marjorie

Hej! Ich bin Marjorie, quasi ‚the little sis‘ der Vienna Fashion Waltz Schwestern. Grau, blau und schwarz sind die Hauptfarben meiner Kleider, aber sonst treibe ich es gerne bunt & chaotisch.

Mehr von mir: Web

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.