Handfilter Kaffee Zubereitung – Ein nachhaltiger Trend?

Für die Handfilter Kaffee Zubereitung braucht man nur köstlichen gemahlenen Kaffee, einen Handfilter und heißes Wasser. Und mit Liebe und etwas Zeit bekommt man eine herrliche Tasse Kaffee. Diese Zubereitungsart ist nicht nur sehr angesagt, man bekommt auch sehr leckeren Kaffee mit einer recht einfachen Ausstattung. Am wichtigsten sind dabei natürlich die Qualität der verwendeten Kaffeebohnen. Ein weiterer Vorteil ist das bei dieser Methode weniger Mühl entsteht und der übrig gebliebene Kaffeesud kann anderweitig eingesetzt werden. So kann man zum Beispiel Pflanzen damit düngen oder sich ein schönes Peeling mit Kokosöl damit machen.

Handfilter Kaffee Zubereitung - Ein nachhaltiger Trend?

Handfilter Kaffee Zubereitung

Frisch gemahlener Kaffee ist am besten

Es gibt nichts herrlicheres als den Geruch von frisch gemahlenen Kaffee in der Luft. Die Aromen von Kaffee verflüchtigen sich leider an der Luft auch etwas, daher ist frisch gemahlen immer am besten. Sehr wichtig für den Geschmack ist auch der richtige Mahlgrad für die jeweilige Zubereitung. Der Kaffee sollte bevorzugt von einem Mahlwerk gemahlen werden und nicht im Mini-Mixer zerhackt werden. Es gibt hier diverse Varianten von der elektrischen Kaffeemühle bis zur Handmühle. 

Der Mahlgrad des Kaffees wirkt sich auf die Durchflussgeschwindigkeit aus. Je feiner der Mahlgrad, umso langsamer und intensiver ist die Extraktion. Der Kaffee schmeckt dann aber auch bitterer. Also am besten nicht zu fein mahlen. Hier kann man gerne nach persönlicher Vorliebe herumprobieren.

Für eine Tasse mit zirka 120 Milliliter benötigt man ungefähr 8 bis 12 Gramm Kaffee. Man kann hier auch gut mit einem Kaffeelot hantieren, da diese meist die benötigte Menge fassen. Wer es ganz genau machen will, kann mit einer Waage messen.

Die perfekte Temperatur

Wenn das Wasser aufgekocht ist, lässt man es am besten auf 91-95°C abkühlen.  Am besten eignen sich Schwanenhals-Wasserkocher mit Temperaturmesser. Außerdem lässt sich das Wasser mit ihnen dann sehr gezielt ausgießen.

Filter

Man kann einerseits Papierfilter verwenden oder Dauerfilter aus Edelstahl um noch mehr Müll zu reduzieren. Wenn man Papierfilter einlegt, sollte man diesen mit heißem Wasser zuerst durchspülen.

Los geht´s!

Denn gemahlenen Kaffee in den Handfilter geben und ebenmässig verteilen.  Die Oberfläche sollte möglichst flach sein für eine gleichmäßige Extraktion der Aromen. Jetzt sollte der Kaffee mit Wasser benetzt werden und zirka eine halbe Minuten quellen. Dann das restliche Wasser mehrmals nach und nach mit kreisender Bewegungen, von innen nach außen und außen nach innen über den Kaffee laufen lassen.  Hierbei darf man sich gerne Zeit lassen.
Beim schrittweise Auffüllen sollte der Kaffeesatz so flach wie möglich bleiben. Dadurch gelingt die Extraktion besonders gleichmäßig und das Ergebnis wird besonders gut.

Das Ritual der Handfilter Kaffee Zubereitung genieße ich immer besonders gerne am Wochenende. Die Produkte aus dem Beitrag sind bei Tchibo erhältlich.

Handfilter Kaffee Zubereitung - Ein nachhaltiger Trend?Handfilter Kaffee Zubereitung - Ein nachhaltiger Trend?

WERBUNG unbezahlt – Die Produkte für den Beitrag wurden kostenlos von Tchibo zur Verfügung gestellt.

 

Ähnliche Beiträge:

Sehr lecker schmeckt auch kalter Kaffee – Cold Brew Coffee einfach selber machen…

 

Cold Brew Kaffee selber machen – Perfekt für den Sommer!

 

Folgen:
Elisabeth
Elisabeth

Hallo, ich bin die mittlere von uns drei Blogger Schwestern. Ich liebe die wunderschöne Stadt Wien, die mich jeden Tag inspiriert und aufs Neue überrascht.

Mehr von mir: Web

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere die Speicherung meiner Daten im Rahmen der Datenschutzerklärung*