Restauranttip – „Fresh Casual Dining“ im Vapiano

.

Meistens beginnt ein guter Abend mit >> ich muss dir was erzählen <<

So sieht das bei den Damen aus! Fast! Wir waren bei Vapiano Wien Mitte geladen und durften nicht nur quasseln was das Zeug hält, sondern auch hinter die Geschehnisse gucken und sogar selbst den Wok schwenken.

Und was steckt nun hinter Vapiano?
„Fresh Casual Dining“ nennt es Vapiano. Ganz simpel erklärt alles Zutaten so frisch wie möglich. Jedem Gast recht getan ist eine Kunst die niemand kann, dafür darf Mann & Frau selbstbestimmen was in den Topf kommt und was nicht! Ob Jung oder Alt, Vegan oder Fleischtiger jeder findet für sich das richtige Gericht. Auch für den laktosefreien Gast findet sich etwas auf der Speisekarte.

Sitzbleiben hieß es vielleicht noch in den Schulzeiten! Bei Vapiano schnappt man sich eine Karte beim Eingang, stellt sich beim Koch persönlich an und serviert sich selbst in kürzester Zeit sein Wunschmenü. Von Antipasti, Suppe, Risotto, Pasta, Pizza und Salten, werden auch Dolci und Kaffee, Wein und Cocktails angeboten.

Wenn ihr euch auch schon gefragt habt, so wie wir, wie die Pasta in weniger als 2 Minuten fertig sein kann, dann dürfen wir dieses Geheimniss für euch lüften. Bei Vapiano wird das Gemüse & Co in der Früh frisch geliefert (Sonntag natürlich ausgenommen) und die Pasta wird keinesfalls geliefert, sondern ständig frisch in der hauseigenen Manifattura direkt vor Ort gemacht. Und da die Pasta nicht wie üblich getrocknet, sondern ratz fatz abgepackt und innerhalb von 6 Stunden weiter verarbeitet wird, sind sie auch ganz schnell al dente gekocht. Wenn ihr uns jetzt keinen Glauben schenken wollt, dann überzeugt euch selbst! Haltet einfach beim nächsten Vapiano-Besuch eure Augen offen und schaut bei der gläsernen Manifattura vorbei. Ich war bis dato wohl so von Hunger und Gusto abgelenkt, dass mir diese Station nicht aufgefallen ist.

Die Mitarbeiter von Vapiano dürfen sich übrigens stolz Vapianisti nennen und der Job ist keinesfalls zu unterschätzen. Wir haben unsere Pasta Salvia selbst zubereitet und sind ganz schön ins schwitzen gekommen. Nicht nur, dass der Dampf unserem Gesicht ein Peeling geschenkt hat, nein auch die Wok-Pfanne würde uns auf Dauer die Kräfte in den Armen rauben.

Ein paar Zahlen noch zum Schluss: Es gibt in 30 Ländern auf fünf Kontinenten 160 Vapianos, davon sind 11 in Österreich.

Fazit:

Wir sind gnadenlos begeistert von den frisch zubereiteten Gerichten, wo man dem Vapianisti direkt auf die Finger und in den Topf gucken darf. Was viele von euch vielleicht noch nicht wissen, die Speisen können auch gerne mal mit nach Hause genommen werden. Das haben wir natürlich gleich ausprobiert – laktosefreies Gericht bestellt, in der Vorratsbox mit genommen, den Mann damit verköstigt und glücklich gemacht.

.

Der Name Vapiano wird abgeleitet von dem italienischen Sprichwort
>> „Chi va piano va sano e va lontano“: Wer alles im Leben locker und gelassen angeht, lebt gesünder und länger. <<

.

.

Vapiano Wien Mitte

Landstrasser Hauptstrasse 1 D
1030 Wien

wienmitte@vapiano.at

Öffnungszeiten Restaurant:
Mo. – Do. 11:00 – 24:00
Fr. – Sa. 11:00 – 24:00
So. 12:00-23:00

Marjorie

Hej! Ich bin Marjorie, quasi 'the little sis' der Vienna Fashion Waltz Schwestern. Grau, blau und schwarz sind die Hauptfarben meiner Kleider, aber sonst treibe ich es gerne bunt & chaotisch.

More Posts - Website

Kommentar verfassen