– Food Monday – Veganes Gemüse-Kokos-Curry

Currys sind einfach und schnell gemacht. Durch das viele Gemüse sind sie sehr gesund und dazu schmecken sie noch unglaublich gut. Unser Veganes Gemüse-Kokos-Curry ist außerdem laktosefrei.
Es lässt sich für Fleisch- und Fischfans aber auch leicht aufpeppen mit Garnelen oder scharf angebratenem Putenfleisch.

Veganes Kokos-Gemüse-Curry2

ZUTATEN für 4 Personen:

Gemüse nach Wahl:
1/2 Zwiebel
1 Süßkartoffel
1 Karotte
1 Zucchini
1/2 Brokkoli
Zuckerschoten
Mais
6 Champignons
1 Packung/Dose Kokos-Milch

1 EL Kokosfett
1 TL Kurkuma
1 TL Curry
1 EL Rote Currypaste je nach Schärfe
Salz und Pfeffer
Schwarzer Sesam zur Dekoration

Basmatireis

frischer Koriander (Petersilie geht auch)

ZUBEREITUNG für Veganes Gemüse-Kokos-Curry:

Das Gemüse würfelig schneiden, je nachdem wie groß oder klein man es gerne hat. Ich finde mittelgroß gut. Die Zwiebel sehr fein hacken.

Zwiebel in Kokosfett anbraten, danach Curry und  Kurkuma kurz mitanbraten mit 1/8 l Wasser ablöschen. Danach das ganze Gemüse bis auf die Zucchini in den Topf geben und mit der Kokosmilch aufgießen. 10 Minuten kochen lassen. Dann die Zucchini hinzufügen und nochmal 5-10 Minuten kochen lassen.

Am Schluss mit der roten Currypaste abschmecken, je nachdem wie scharf das Veganes Gemüse-Kokos-Curry sein soll.

Dazu passt Basmatireis und frischer Koriander.

VFW Tipp:

Schaut euch auch unsere anderen veganen Rezeptideen an! Als Nachspeise bietet sich der vegane Milchreis an. Und dazu empfehle ich euch unser Rezept für leckeren Homemade Icetea

Martina

Salut ihr Lieben! Ich bin Martina, ich mag Sommer & Wasser und Winter & ganz viel Schnee. Ich bin ein Fan vom casual chic - Schwarz und Grau sind meine Lieblingsfarben. Mein French-Touch lässt sich durch die vielen Streifenshirts in meiner Garderobe auch nicht ganz verstecken.

More Posts

4 comments on “– Food Monday – Veganes Gemüse-Kokos-Curry”

  1. merkwrdg sagt:

    Das sieht sooo lecker aus! Hab grad eh schon voll hunger :O

    LG
    Nelli

    1. Rougefleur sagt:

      Es geht ganz einfach und schnell 😉

  2. Eva Schober sagt:

    Oh mein Gott ich liebe Curry so sehr 😀 Muss das gleich die Tage ausprobieren!

    1. Rougefleur sagt:

      Und hast es schon ausprobiert? Kann man so toll variieren 🙂

Kommentar verfassen