Beautywoche: Beauty zum Essen

Dass uns Beautyprodukte hübscher machen, ist ja nichts Neues. Brauchen wir das ganze Zeugs wirklich. Ja, wir brauchen es. Fast alle Beauty-Marken benutzen für ihre Cremen Produkte wie Weintrauben, Öle usw.

Die wahre Schönheit kommt zwar schon von innen und gesunde Lebensmittel lassen unsere Haare, Haut und Nägel schöner werden.

Wir haben hier für euch ein paar Lebensmittel zusammengesammelt, die euch gut tun und somit das Wohlbefinden steigern!

Es gibt so viel wohlschmeckendes Obst, Gemüse und Getreide. Wichtig dabei ist, dass ihr versucht frisches, saisonales Gemüse aus eurer Umgebung zu kaufen. Natürlich darfs auch mal eine Flugmango oder Quinoa sein.

Unser Superfood für euch:

Beauty-Food

Apfel
Der Apfel ist ein Alleskönner. An Apple a Day keeps the Doctor away.
Durch die Spurenelemente und Vitamine, binden sie freie radikale, welche zur Hautalterung führen.

Leinöl und Olivenöl
Die beide Öle zaubern uns eine weiche Haut von innen. Die Fettsäuren werden in Hautfette umgewandelt. Unser Körper nimmt Fette direkt in die Blutbahn auf. Daher sehr wichtig auf hochwertige Öle zu setzen.

Haferflocken
Durch den hohen Biotin-Anteil bringen Haferflocken unsere Haare zum Glänzen. Zudem enthalten sie Eisen, das wichtig für die Blutbildung ist und für eine frische Gesichtsfarbe sorgt.

Quinoa
Die Power-Eigenschaften von Quinoa sind folgende: Schützt vor Krebs, hochwertiges pflanzliches Eiweiß, viele Nährstoffe, hilft bei Migräne und sorgt für gute Stimmung.

Brokkoli
Das grüne Gemüse schützt vor Krebs. Durch das enthaltene Sulforaphan und die Aminosäure Cystein hat Brokkoli auch eine Anti-Aging-Wirkung.

Mandeln
Nüsse sind reich an Vitamin E, Zink und Omega-3-Fettsäuren. Diese beugen Altersflecken vor und schützen vor frühzeitiger Hautalterung.

Him- und Heidelbeeren
Alle Beeren enthalten viel Vitamin C und dadurch schützen sie unser Haut vor Hautalterung und Fältchen.

Buchweizen
Unser Superfood schlechthin, wir haben Buchweizen schon als Kinder bekommen und jetzt wieder in bretonischen Galettes wiederentdeckt. Buchweizen ist kein Getreide und kann daher auch bei Zöliakie zu sich genommen werden. Es hat einen hohen Eisengehalt, liefert Kalium, Jod, Eiweiß und enthält Kieselerde, die wichtig für die Bildung von Haut und Haaren ist.

Granatapfel
Granatäpfel sind zwar etwas mühsam zum Essen bzw. Verarbeiten. Die Wirkstoffe sind aber so toll, dass es sich auszahlt einen Granatapfel in die Küche zu holen. Regelmäßig führt Granatapfelsaft zu niedrigeren Blutzuckerwerten und Cholestrinspiegelwerten. Krebshemmend und natürlich auch noch antioxidativ.

Dinkel
In Dinkel stecken viele Vitamine, hochwertiges Eiweiß und Kieselsäure. Damit strafft es das Bindegewebe und sorgt dafür, dass die Feuchtigkeit und Elastizität der Haut erhalten bleibt.

Spargel
Cellulite ade! Die im Spargel enthaltene Aminosäure und Asparaginsäure wirken entwässernd und helfen so gegen die ungeliebte Orangenhaut.

 

Auf Zentrum der Gesundheit und Eat Smarter findet ihr fast alle Lebensmittel für weitereführende Informationen beschrieben!

..

Habt ihr vielleicht noch ein paar Beauty-Food-Tipps für uns?

 

Martina

Salut ihr Lieben! Ich bin Martina, ich mag Sommer & Wasser und Winter & ganz viel Schnee. Ich bin ein Fan vom casual chic - Schwarz und Grau sind meine Lieblingsfarben. Mein French-Touch lässt sich durch die vielen Streifenshirts in meiner Garderobe auch nicht ganz verstecken.

More Posts

Kommentar verfassen