SALE: Shopping Tipps für den Ausverkauf

Shopping Tipps für den Ausverkauf - SALE

Wann kommt denn endlich der Sale …
… warten, warten, warten!
Und kaum ist er da stürmen alle los.

Ich war ebenfalls auf der Mariahilfer Straße, aber nach dem ich das erste Geschäft betreten hatte und ein überdimensional großes Chaos vor mir hatte, ist mir die Lust auf Shopping und Ausverkauf-Schnäppchen vergangen. Zu Hause habe ich mich dann in Ruhe vor den PC gehockt und in den Online Shops geschmökert. Meist bringt es Vorteile, denn im Geschäft reißen einen die Shopping-Wütigen mit und im nachhinein entpuppt sich das ein oder andere Stück als großer Fehlkauf.

Kennt ihr das? Habt ihr auch schon solche Fehlkäufe im Kleiderschrank?
Ich gebe es ehrlich zu – leider JA!

Um das zu vermeiden habe ich eine Ausverkauf-Shopping-Liste gemacht …

1. Oberste Priorität: Nicht alles kaufen, nur weil es gar mal 70 % oder mehr reduziert ist.

2. Basics, da kann Frau nie genug davon haben und diese dürfen im Sale auch gerne mal mehr kosten und dafür von bester Qualität sein (siehe das weiße T-Shirt, das aus einem Baumwolle-Seide-Gemisch besteht)

3. Damit einfache Shirts und simple Pullis nicht fad aussehen, brauchen sie Gesellschaft von Accessoires – Schal & Gürtel vs. Salz & Pfeffer

4. Unterwäsche im 3er-Pack gibt es meist zum Vorteilspreis, daher bitte auch hier zu greifen und sollte der BH mal nicht die gleiche Farbe haben, geht die Welt auch nicht unter oder dann einfach einen bunten dazu kaufen, dann ist die Tragödie gleich dezimiert.

5. Bequeme Treter sind einfach immer ein Muss und die Füße danken es einem im Urlaub oder nach langen Fußwegen.

6. Nicht schrecken, aber die besten Schnäppchen (- 70 % ) sind immer jene, die nicht in der Saison gekauft werden. Dh auch mal im Sommer-Sale zu einem Wintermantel greifen … Parka & Trench sind übrigens treue und jahrelange Begleiter.

7. Farben ändern sich jede Saison, mal bunt gemischt wie ein Papagei, dann wieder im Blumenlook – jedoch aufgepasst nicht alles passt zum Typ, daher bei Farbexperimenten & Skepsis bitte auf das Preisschild achten, da darf erst bei – 40 % zugegriffen werden.

8. Dots & Stripes … muss Frau lieben gelernt haben, bevor sie hier zu ausgefallenen Teilen greift. Der Jersey-Rock ist jedoch ein Hingucker und Figurenschmeichler, darf also auch mit in den Warenkorb.

9. Meist greift Frau zum Starlook und vergisst glatt darauf einmal etwas bequemes zu kaufen, aber der nächste Langstreckenflug, Kuschelwetter etc kommt bestimmt.

10. Noch ein großer Vorteil beim Online Shopping sind Wunschlisten, denn da kann eine Preisveränderung sehr gut mitverfolgt werden. Fehlkäufe bleiben somit aus!

Das traumhaft schöne Kleid stand nun schon seit Monaten auf meiner privaten Wunschliste, um heiße € 70,00 war es mir einfach zu teuer, denn eigentlich hängen ja schon zahlreiche blaue und schwarze Teile in meinem Kasten. Tee trinken und abwarten bis der Sale kommt und siehe da, das Schicksal war auf meiner Seite, denn es gab lediglich nur noch Größe 34 und noch zahlreiche e-Points zum Aufbrauchen – summa summarum kostet mich das Kleidchen also nur mehr € 26,00 da wird gar nicht mehr überlegt und sofort bestellt 😉

11. Absolut wichtig ist, dass bereits vor dem Sale – sprich während auf die roten Preiszettel gewaretet wird – in den Tiefen des Kleiderschrankes gewühlt wird. Das soll heißen einfach mal schauen, was alles vorhanden ist, was evtl. nicht mehr tragbar ist und welches Kleidungsstück trotz großer Liebe einen Nachfolger braucht. Damit ist schon mal ganz klar was wirklich notwendig ist und absolut gebraucht wird!

Alle Teile, die im Clipboard zu sehen sind und ich hier für meine ‚Shopping Tipps im Ausverkauf‘ herangezogen habe, sind im Esprit Online Shop erhältlich.

Schnell sein lohnt sich …

Marjorie

Hej! Ich bin Marjorie, quasi 'the little sis' der Vienna Fashion Waltz Schwestern. Grau, blau und schwarz sind die Hauptfarben meiner Kleider, aber sonst treibe ich es gerne bunt & chaotisch.

More Posts - Website

3 comments on “SALE: Shopping Tipps für den Ausverkauf”

  1. Anie sagt:

    Oh ja das mit dem reißen Chaos finde ich auch jedes mal total schlimm und ich gehe meistens Rückwärts wieder aus dem Laden… Anders als in den Onlineshops, da könnte ich mich stundenlang aufhalten 🙂
    Lg Anie
    http://www.fashanie.com

    1. Marjorie sagt:

      Rückwärts aus dem Laden wieder raus gehen hört sich grandios an und ungefähr so fühlt sich das dann bei mir wohl auch an 🙂

      Ich hab die Sale-Saison diesesmal sogar recht gut genutzt und wirklich ein paar gute Schnäppchen ergattert, hoffe du ebenfalls …

Kommentar verfassen