DIY Glossybox Regal oder Glossybox Upcycling

Glossybox, DIY, Regal, Basteln, Tapetenkleister, Karton, Upcycling, Do It Yourself,

Für dieses einfache und schnelle Projekt braucht man eine Glossyboxverpackung oder irgendeine andere Kartonverpackung, die sonst im Müll landen würde. Weiters benötigt ihr ein Stanleymesser, ein Lineal, eine KLammermaschine, Verpackungsband, Kleister und Pinsel. Statt dem Verpackungsband eignet sich auch das hübsche rosa Band aus der Box oder eine starke Schnur.

Glossybox, DIY, Regal, Basteln, Tapetenkleister, Karton, Upcycling, Do It Yourself,

Ich habe mithilfe von einem Lineal und dem Stanleymesser den Deckel der Box auf die gewünschte Größe gekürzt und innen angetackert. Mann könnte den Deckel natürlich auch komplett entfernen oder als Türe dranlassen.

Dann das Band links und rechts an den Aussenseiten antackern. Damit das Regal auch hübsch aussieht hab ich es tapeziert mit dem schwarzen Papier aus der Glossybox. Das funktioniert am besten mit ganz einfachem Tapetenkleister.

Folge:
Elisabeth
Elisabeth

Hallo, ich bin die mittlere von uns drei Blogger Schwestern. Ich liebe die wunderschöne Stadt Wien, die mich jeden Tag inspiriert und aufs Neue überrascht.

Mehr von mir: Web

6 Kommentare

  1. 15. Oktober 2013 / 23:16

    Liebe Bastle-Fee,

    ist das jetzt ein Regal in Form eines Bilderrahmens oder ein Bilderrahmen als Regal getarnt?
    Bin immer wieder von Deinen Ideen begeistert 🙂

    Schöne Woche noch und herzliche Grüße 🙂

    • elisabethst
      Autor
      15. Oktober 2013 / 23:54

      Danke! Eigentlich ein kleines Regal. Die Postkarte hab ich einfach so reingestellt, aber die Idee mit dem Bilderrahmen find ich gut!

    • 15. Oktober 2013 / 23:57

      Die Karte macht sich da sehr gut, deshalb die Frage.
      Klasse Idee – wie immer, bei Euch!
      Ganz liebe Grüße 🙂

  2. 16. Oktober 2013 / 13:56

    Hallo Elisabeth,
    einen schönen Blog habt Ihr hier & wirklich gute Ideen,
    Grüße
    Nike
    Ps: WordPress sagt Du folgst mir jetzt? Dann solltest Du das allerdings unter meiner „neuen“ Adresse http://www.goingweird.de tun, ich freu mich!!

    • elisabethst
      Autor
      16. Oktober 2013 / 15:28

      Danke für den Link! Bin auch sehr begeistert von deinen Ideen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere die Speicherung meiner Daten im Rahmen der Datenschutzerklärung*