Halloumi-Gemüse-Burger mit Pommes

Gesundes Fast Food bzw. Fast BBQ, das hat man in nicht mal 30 Minuten mit diesem leckeren vegetarischen Burger gezaubert.

In Wien ist das Grillen ja nicht so einfach und es hat nicht jeder einen Garten. Halloumi, Grillgemüse und selbsgemachte Pommes kann man auch in der eigenen Küche zaubern.

Halloumi-Burger_2

Zutatenliste
1 Brötchen
Halloumi
Zuchini
Aubergine
Salat

1 Gurke
Joghurt
Dill
Salz Pfeffer
Leinöl
Knoblauch

Kartoffeln
Olivenöl

Zubereitung
Als erstes habe ich die Kartoffeln geschält und in Spalten geschnitten. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen und die Kartoffelspalten mit Olivenöl bepinseln und im Backofen je nach Dicke 20 – 30 Minuten knusprig backen.

Die Gurke schälen und raspeln, salzen und etwas stehen lassen, die Gurkenraspel gut ausdrücken und das Wasser abgießen. Ich mache meinen Gurkensalat immer sehr simpel. Gewürze und Kräuter je nach belieben. Etwas Knoblauch. Alles mit Joghurt und Leinöl verrühren.

Für den Burger, das Gemüse und den Halloumi ein einer Pfanne grillen. Diesmal sind mir die Auberginen besonders gelungen, dafür waren diese aber auch ordentlich in Olivenöl gebraten worden. Die Auberginen brauchen ziemlich viel Fett.

Das Brötchen aufschneiden mit Salat belegen und einfach das gegrillte Gemüse und den Halloumi aufschichten.
Lasst es euch schmecken!

Martina

Salut ihr Lieben! Ich bin Martina, ich mag Sommer & Wasser und Winter & ganz viel Schnee. Ich bin ein Fan vom casual chic - Schwarz und Grau sind meine Lieblingsfarben. Mein French-Touch lässt sich durch die vielen Streifenshirts in meiner Garderobe auch nicht ganz verstecken.

More Posts

4 comments on “Halloumi-Gemüse-Burger mit Pommes”

  1. happyface313 sagt:

    Mhm….H U N G E R 😀
    Ich muss sofort auf den Markt gehen und einkaufen.
    Mir läuft das Wasser im Mund zusammen, wenn ich das hier sehe. Köstlich!
    Schönes Wochenende und liebe Grüße 🙂

    1. Rougefleur sagt:

      danke-dir auch schönes we-es is viel zu heiss!!!

  2. janavar sagt:

    Mmhhh, ich liebe Halloumi! Den Burger werde ich demnächst mal nachmachen.

    1. Rougefleur sagt:

      Ich bin auch schon ganz süchtig danach, man kann ihn auch super variieren mit Ruccola und Grana zum Beispiel. Weckerl/Brötchen gibts auch diverse somit immer ein kulinarisches Vergnügen. Freue mich auf dein Feedback, wie du ihn gemacht hast.

Kommentar verfassen