Himbeerkuchen mit Streusel

Bei dieser kalten Jahreszeit braucht man ein bisschen Sonnenschein,
ein strahlendes Lächeln 🙂 oder …

Himbeerkuchen mit Streusel

Zutaten:
120 g Butter
2 Eier
100 g brauner Zucker
1 Schuß Wodka
300 ml Reismilch, bei Bedarf noch einen Schuss Wasser
120 g Vollkornmehl
150 g Mehl (glatt)
50 g gemahlene Mandeln
2 TL Backpulver
1/2 TL Natron

Himbeeren (frisch oder tiefgefroren)

70 g Mehl (glatt)
50 g Zucker
70 g zimmerwarme Butter
Marzipan nach Belieben

Zubereitung:
Die Butter in einem Topf am Herd oder in einer Tasse in der Mikrowelle leicht erwärmen, damit sie flüssig wird – danach abkühlen lassen. In einer großen Schüssel mit dem Handrührgerät die Eier verquirlen – den Zucker, den Wodka und die Reismilch vorsichtig einrühren. Die Trockenzutaten (Mehl, Mandeln, Backpulver, Natron) beimengen und zum Schluß die flüssige Butter unterheben.

Für den Streusel: Das Mehl und den Zucker in eine Schüssel geben, dann die Butter und das Marzipan in kleine Stücke zerteilen und alle Zutaten gut verkneten. Es sollten kleine Bröselteilchen entstehen, dann ist der Streusel fertig.

Den Teig in eine mit Butter eingefettete Form streichen. Die Himbeeren darauf verteilen und zum Schluss den Streusel noch oben drüber streuen.

Den Kuchen bei ca. 180°C Ober- und Unterhitze backen. Nach 25-30 Minuten mit einem Stäbchen eine Probe machen, ob der Kuchen fertig ist!

Marjorie

Hej! Ich bin Marjorie, quasi 'the little sis' der Vienna Fashion Waltz Schwestern. Grau, blau und schwarz sind die Hauptfarben meiner Kleider, aber sonst treibe ich es gerne bunt & chaotisch.

More Posts - Website

3 comments on “Himbeerkuchen mit Streusel”

  1. mimi sagt:

    uhhh das Rezept klingt deliziös….werd ich demnächst ausprobieren, nur eine Frage: Wo bekommt man denn Reismilch und was ist das?

    1. Marjorie sagt:

      Hallo liebe Mimi,

      ich verwende Reismilch gerne als Ersatz für Milch, da es viele Leute gibt, die eine Laktoseintoleranz haben! Ich kaufe die Reismilch bei Müller – schmeckt übrigens hervorragend, nur einen Tick süßer. Aber du kannst für das Rezept auch gerne Milch aus dem Supermarkt verwenden, klappt ebenfalls ohne Probleme.

      Viel Spaß beim Ausprobieren!

  2. happyface313 sagt:

    K-Ö-S-T-L-I-C-H !!!
    Schönen Sonntag und liebe Grüße 🙂

Kommentar verfassen